Die Landesgartenschau in SchweinfurtBlog

zur Artikelübersicht

veröffentlicht am 12. September 2022

Schweinfurter Kommunalpolitiker*innen auf Infofahrt in Eppingen und Heilbronn

  • Die Schweinfurter Delegation zu Gast in Eppingen.
    Die Schweinfurter Delegation zu Gast in Eppingen.
  • Der neue Park mit See in Eppingen.
    Der neue Park mit See in Eppingen.
  • Empfang beim Heilbronner OB Harry Mergel.
    Empfang beim Heilbronner OB Harry Mergel.

Mit Oberbürgermeister Sebastian Remelé an der Spitze reisten Vertreterinnen des Stadtrats und des Aufsichtsrats der Landesgartenschau Schweinfurt 2026 GmbH sowie der Stadtverwaltung und des Teams der LGS GmbH nach Eppingen zur laufenden baden-württembergischen Gartenschau 2022 und weiter nach Heilbronn, wo 2019 die Bundesgartenschau stattgefunden hatte. In Heilbronn wurde die Delegation von Oberbürgermeister Harry Mergel empfangen, der begeisterte mit seiner Bilanz der BUGA 2019. »Das war das Beste, was wir für unsere Stadtentwicklung tun konnten und ich kann es jeder Stadt nur empfehlen.« Bei der Führung über das einstige BUGA-Gelände standen städtebauliche Projekte im Vordergrund, die durch die BUGA angeschoben wurden.

In Eppingen wartete ein strahlender Oberbürgermeister Klaus Holaschke darauf, der Schweinfurter Delegation von den positiven Impulsen einer Gartenschau zu berichten. Bei der Gartenschau in Eppingen stand das Thema Wasser im Vordergrund, unter anderem wurde ein Park mit einem kleinen See angelegt. Die Landschaftsarchitektin Katja Erke von Planorama, dem Büro, das auch die Landesgartenschau in Schweinfurt plant, führte durch das Gelände.